Montag, 22. Oktober 2018

KW 43: Hoch hinaus

Letzte Woche hatte ich euch ja schon darüber berichtet, dass ich mich für ein Rätsel in luftige Höhen gewagt habe.
Und nun ... 

Ein mehr als zaghafter Blick nach unten. Kann das gutgehen? Und falls ja, was hab ich davon? Was kann es an dieser weiß getünchten Wand so Aufregendes geben, das diesen halsbrecherischen Aufstieg rechtfertigen könnte?
Die Schlossverwalterin hat jedenfalls ihre volle Unterstützung zugesichert. Sie steht unten mit dem Dachdeckermeister Andreas Kretschel zusammen. Er ist entspannt, sie etwas nachdenklich, fast besorg. Von ihm stammt dieses gigantische Leiterungetüm. Im Herbst nutzt er sie, um Laub aus den Dachrinnen der Häuser zu sammeln. Doch die Rinnen interessieren uns heute nicht im Geringsten.
Aber was ist es dann?


Bleibt gespannt,

euer Mario 
















Dienstag, 16. Oktober 2018

KW 42: Der Herbst steht auf der Leiter

Der goldene Herbst ist auch auf Schloss Lauenstein angekommen. Mit spektakulärer Farbenpracht legt er sich ins Zeug, vor allem die roten Weinblätter verzaubern die alten Gemäuer, als wäre kurz zuvor ein hochbezahlter Dekorateur unterwegs gewesen und hätte kunstvoll da und dort Hand angelegt.

Fast könnte einem schwindlig werden, wenn man diese betörenden Farben sieht. Wenn da nicht ein anderes Ereignis wäre …

Was hat denn diese zwölf Meter lange Leiter an der Schlossmauer verloren? Soll etwa die Burg erstürmt werden? Jetzt, im Jahre 2018?
Bestimmt nicht.
Doch welchen vernünftigen Grund sollte es sonst geben, die vierzig Aluminiumsprossen bis direkt unters Dach zu steigen – ausgerüstet mit Hammer, Zollstock, Pflanzensprüher und einem Messer? Und was hat das alles am Ende mit einem Scharfrichterschwert  oder einer Bergmannsaxt gemein?

Seid ihr neugierig genug? Das Rätsel ist zu knacken. Aber zunächst muss einer rauf in luftige Höhen. Und das bin wohl ich. Wieso, weshalb, warum? Aufklärung naht. Versprochen!

Euer Mario

Donnerstag, 4. Oktober 2018

KW 40: Am Galgen von Bad Belzig

Wir waren in der letzten Woche wieder in Sachen mittelalterliche Gerichtsbarkeit unterwegs – diesmal in Bad Belzig und in bester Gesellschaft von Dr. Mark Benecke.
Ab Minute 7 sind wir in seinem hier folgenden Video zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=Grjsb2P_cnE&feature=share

Und auch ein paar Bilder haben wir euch mitgebracht. Darauf zu erkennensind wir neben Dr. Marita Genesis (Richtstättenarchäologin) und Dr. Mark Benecke (Kriminalbiologe, Spezialist für forensische Entomologie).





Es war uns eine Freude und Ehre, dabei gewesen zu sein.

Mario & Thomas



Fotos: Mario Sempf